Planung eines grossen Riffaquariums in Zwischenwand

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Planung eines grossen Riffaquariums in Zwischenwand

      Hallo liebe Meerwasseraquarium-Experten,


      ich hatte bisher nur kleine Süßwasseraquarien und möchte den grossen Sprung wagen.
      Ich
      baue ein neues Haus und habe daher die Chance, eine Bereich schon
      während des Baus optimal für ein Aquarium vorzubereiten. Einiges an
      Literatur habe ich gelesen und zu den Fragen auch schon Ideen. Habe aber
      aus anderen Bereichen die Erfahrung gemacht, dass Literatur und
      Experten-/Praxiswissen sich am Ende doch ziemlich unterscheiden können
      und Letzteres nicht selten besser ist ;o)
      Das Aquarium soll relativ
      gross sein (ca. 80x100x300cm) und in eine Zwischenwand integriert
      werden, so dass es von zwei Räumen aus sichtbar ist. Mit einer Tiefe von
      80cm wird es auf einer Seite "herausstehen" (Wanddicke ca. 25cm), von
      dort soll auch die Pflege erfolgen. Auf der anderen Seite soll es bündig
      in die Wand integriert werden.
      Nun meine Fragen an Diejenigen, die hier Erfahrungen/Kenntnisse haben:
      - wie baue ich am besten den Unterbau?

      - Ziehe ich eine (auf 80cm) verbreiterte Wand auf die Höhe hoch, auf
      der das Aquarium beginnen soll und setze es dort drauf? Oder vom Boden
      her keine normale Mauerwand sondern direkt ein spezieller Aufbau?


      -
      Was brauche ich für diese Grösse (soll ein Riffaquarium werden) für
      Technik (für Strömung, Beleuchtung, Filter, Zusätzlich Ozon-Gerät &
      UV-Lampe?!?) und wie kann ich sie besten integrieren? Am besten heisst:
      Möglichst unsichtbar und vor allem geräuscharm. Brauche ich "über" dem
      Aquarium noch Platz in der Wand oder reicht der herausstehende Teil aus?


      - Ist es sinnvoll direkt am Aquarium einen Wasseranschluss mit Abfluss zu installieren?


      -
      Gibt es eine Folie/Beschichtung die es ermöglicht, dass man von beiden
      Seiten einen guten Einblick ins Aquarium hat aber nicht durch die
      jeweilige Rückseite hindurch ins Nachbarzimmer schauen kann?


      -
      Gibt es eine Technikinstallation mit der man eine Autarkie für
      wenigstens 2 Wochen erreichen kann in der keine manuelle Pflege
      notwendig ist (für z.B. Urlaub)?


      Ich freue mich auf Rückmeldungen. Wenn zur Beantwortung noch Details fehlen dann gerne nachfragen.


      Vielen Dank :o)
    • Hallo Honny

      Dein Projket hört sich super an..

      Erst mal einengegenfrage, besteht die möglichkeit das Technikbecken in den Keller zu platzieren.?

      wen du Wasseranschluss und Ablauf noch Plannen kannst gönn dir den Luxus und setzte dies um..

      Ich kann dir gerne von meinen Erfahrunge berichten den es gibt viele verschiedene möglichkeiten ein Becken zu betreiben.
      Welche eine unterschidliche Planung voraussetzt.

      Kannst dichvgerne bei mir melden.

      Wünsche ein tolles Weekend.
      gruess Adrian
      Adrian
    • Hi Adrian,

      danke für deine Rückmeldung.
      Grundsätzlich gäbe es baulich noch Möglichkeiten. Unter dem Aquarium befindet sich zu einer Seite hin ein Abstell- & Lagerraum, der könnte also genutzt werden für Technik, wenn notwendig.

      Würde mich sehr freuen wenn Du mir helfen würdest mit deinem know-how.

      Freue mich auf Nachricht von Dir,

      Gruss,

      Mathias
    • Hallo Honny

      Ein interessantes Projekt was du da planst.
      Ich bin auch aus Bern und könnte dir bei einigen Fragen gerne zur Seite stehen.

      Ich habe noch einige Verständnisfragen:
      - Du hattest bis jetzt noch kein Meerwasseraquarium?
      - Die Wassertiefe vom Becken planst du 1m?

      Honny wrote:

      - wie baue ich am besten den Unterbau?

      Das Kommt darauf an ob du die Technik unter dem Becken oder im Keller hast und ob du die Strömung mit internen Pumpen oder mit einem closed loop machen willst.

      Honny wrote:

      Was brauche ich für diese Grösse (soll ein Riffaquarium werden) für
      Technik (für Strömung, Beleuchtung, Filter, Zusätzlich Ozon-Gerät &
      UV-Lampe?!?) und wie kann ich sie besten integrieren? Am besten heisst:
      Möglichst unsichtbar und vor allem geräuscharm. Brauche ich "über" dem
      Aquarium noch Platz in der Wand oder reicht der herausstehende Teil aus?

      Im Prinzip brauchst du nur Licht und Strömung. Alles Weitere dient dazu dir das Leben «einfacher» zu machen. Aber auch da muss man etwas genauer wissen was dir wichtig ist, was du halten möchtest etc.
      Da du 2 Wochen autarken Betrieb anstrebst, wäre auch automatische Wassermessung sinnvoll etc. Aber sei dir bewusst, dass immer etwas sein kann und dass die Automation in der Aquaristik nicht sehr zuverlässig ist. Ich habe mir z.B. den Reefbot gekauft. Aber wirklich 2 Wochen am Stück konnte ich mich selten darauf verlassen. Um eine Ferienvertretung die spontan eingreifen kann, wirst du je nach Besatz nicht drum herumkommen.

      Honny wrote:

      - Ist es sinnvoll direkt am Aquarium einen Wasseranschluss mit Abfluss zu installieren?

      Würde ich auf jeden Fall einplanen. Darauf möchte ich nicht mehr verzichten. Egal ob Technik unter dem Becken oder im Keller.

      Honny wrote:

      Gibt es eine Folie/Beschichtung die es ermöglicht, dass man von beiden
      Seiten einen guten Einblick ins Aquarium hat aber nicht durch die
      jeweilige Rückseite hindurch ins Nachbarzimmer schauen kann?

      Ob es sowas gibt weiss ich nicht. Aber mir gefällt es sehr gut, wenn ich bei meinem Raumteiler so durchschauen kann und die Fische «in der Luft schweben»

      Honny wrote:

      Gibt es eine Technikinstallation mit der man eine Autarkie für
      wenigstens 2 Wochen erreichen kann in der keine manuelle Pflege
      notwendig ist (für z.B. Urlaub)?

      Wie bereits gesagt, gibt es das. Aber man muss wissen was man genau will und sich bewusst sein, dass vieles nicht sehr zuverlässig ist und man sich zeitaufwändig darum kümmern muss. Se es die Wartung oder das Fehlersuchen, wenn etwas wieder nicht richtig funktioniert.


      Dann wünsche ich dir noch frohes planen.
      Wenn du Fragen hast, kannst du gerne auf mich zu kommen.

      Gruss Michael
    • Hallo Michael,

      danke für deine Antwort.
      Anhand deiner Vorschläge merke ich dass ich da noch viele Sachen bedenken muss und sicherlich noch zu wenig weiss um alle Optionen einschätzen zu können.
      Du scheinst Dich gut auszukennen und ich wäre froh, könnte ich davon profitieren.
      Wenn Du Lust und Zeit hast, mir mit Tipps und Vorschlägen weiterzuhelfen dann wäre es schön, wenn Du mich kontaktierst hierfür. Ich kann Dich nich per PN anschreiben oder finde die Option nicht.

      Danke schonmal für die Hilfe :o)

      Gruss,

      Mathias