Korallenbestimmung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Korallenbestimmung

      Hallo Zusammen


      Da ich neu hier im Forum bin, möchte ich mich und vor allem meine Becken kurz vorstellen, damit ihr auch ein bisschen wisst, wer hier schreibt.

      Ich bin Mitte dreissig und seit meiner Jugend begleiten mich Süsswasseraquarien. :)
      Zurzeit laufen bei uns zu Hause folgende Becken.

      30l mit Kampffisch

      50l Garnelenbecken

      60l mit Neons (gehört aber den Kinder, natürlich helfen wir Eltern)

      180l mit Platys

      450l mit Ostafrikanischen Buntbarschen

      600l mit Ostafrikanischen Buntbarschen

      600l Becken mit Platys und einer Gelbwangenschmuckschildkröte

      und neu ein 450l Meerwasseraquarium.



      Mit diesem Aquarium haben wir nun auch Probleme und wären sehr dankbar für eure Hilfe.


      Es ist so, wir haben vor 2 Wochen das Aquarium als „gut eingelaufenes“ Aquarium mit einem tollen Besatz ersteigert. Leider war das nicht so. Das Aquarium war von schwarzem Schwamm und Asterina befallen. Als wir das sahen, waren wir zwar skeptisch und machten uns Sorgen um den Zustand des Beckens, wollten aber nicht mit dem Vorbesitzer diskutieren, da wir wie gesagt auch Neulinge im Bereich der Meerwasseraquaristik sind und wir uns auf Anhieb auch nicht sicher waren, ob es sich um einen „guten“ oder „schlechten“ Schwamm handelte. Zudem meinte der Vorbesitzer, er hätte sich riesig darüber gefreut und fand es „herzig“, dass neue Dinge (also der Schwamm und die Seesterne) in seinem Aquarium wuchsen, obschon sie einige Korallen „vertrieben“ hätten.

      Naja, auf dem Nachhauseweg haben wir dann nochmals recherchiert, unsere Beobachtungen Revue passieren lassen und kamen zum Schluss, dass es sich um einen „schlechten“ Schwamm gehandelt haben muss. Dies nicht nur, weil er andere Korallen angriff, sondern auch weil er sich kaum von Steinen lösen liess und die Konsistenz eines Ohrenschwammes hatte. Zu Hause angekommen, haben wir gesehen, dass alle Steine von dem Schwamm befallen waren und den wollten wir natürlich nicht mehr haben. Also haben wir uns für das Einrichten gleich Lebendgestein und Lebendsand besorgt. Nun läuft das Aquarium.

      Bei der Ersteigerung wurde vom Vorbesitzer angegeben, dass sich folgende Korallen im Aquarium befinden würden: Fingerlederkoralle, rote Blasenanemone, Scheibenanemone, Bäumchenweichkoralle, karibische Gorgonie, Affenhaar, Briareum, Blumenkohlkoralle und Pilzlederkoralle.



      Tatsächlich waren aber im Aquarium noch rote Blasenanemonen, die karibische Gorgonie und irgendeine Koralle, die ganz blass und grau war. Diese Korallen haben wir auch alle in unser Aquarium übernommen. Die blasse, graue Koralle ist nun grünlich violett.


      Könnt ihr uns bitte bei der Bestimmung dieser Koralle helfen? Und meint ihr, die lebt noch und hat Chancen sich zu erholen?



      Vielen Dank. :thumbup:

      Gruss Logiz
      Files
      • Bild 1.jpg

        (61.68 kB, downloaded 11 times, last: )

      The post was edited 1 time, last by Logiz ().

    • Hoi Ben

      Vielen Dank für deine schnelle Hilfe. Dann haben wir mit unsere Vermutung richtig gelegen. ;)

      Die KH ist leider immer noch viel zu hoch, zurzeit bei 15. Wir sind sie mit wöchentlichen Wasserwechseln am senken. Als wir das Becken übernahmen war die KH über 20. (T)


      Gruss Logiz
    • Logiz wrote:

      Hoi Ben

      Vielen Dank für deine schnelle Hilfe. Dann haben wir mit unsere Vermutung richtig gelegen. ;)

      Die KH ist leider immer noch viel zu hoch, zurzeit bei 15. Wir sind sie mit wöchentlichen Wasserwechseln am senken. Als wir das Becken übernahmen war die KH über 20. (T)


      Gruss Logiz
      Wie Carlo schreibt ist KH der 1. wichtige Wert nach der Salinität und dann folgt Ca...
      Ich würde eine Woche lang den KH täglich um 1 senken. Richtwert: 7-8 (Nicht unter 6.5 und nicht über 9!)

      Lass zur Sicherheit jemanden dein Wasser gegenmessen, dass du sicher bist, dass deine Messung ungefähr stimmt.
      Gruss Ben
      Mitglied im VMN

      Riffbecken und Artenbecken
      Biete diverse Weichkorallen und mehr
    • Hallo Logiz

      Deine Wasserwerte sind echt schlecht!
      Mach bitte endlich etwas dagegen.
      Dichte ohne Temperaturangabe bringt nichts.
      1.023 bei 24°C ist das Ziel. Bei höheren Temperaturen sollte die Dichte tiefer sein. Falls deine Salinität passt, dann ist das Wasser zu kalt!
      KH ist immer noch zu hoch. Auch wenn man einen Messfehler von 1 einrechnen.
      Ca über 450 ist echt zu viel! Richtwert 425. Den Ca Test aber unbedingt eichen bevor du was unternimmt, da die oft ungenau messen.
      Mg ist auch zu hoch.
      Gut ist die Reihenfolge deiner Messwerte. In dieser Reihenfolge in Ordnung bringen!
      Gruss Ben
      Mitglied im VMN

      Riffbecken und Artenbecken
      Biete diverse Weichkorallen und mehr
    • Ben Kimmich wrote:

      Hallo Logiz

      Deine Wasserwerte sind echt schlecht!
      Mach bitte endlich etwas dagegen.
      Dichte ohne Temperaturangabe bringt nichts.
      1.023 bei 24°C ist das Ziel. Bei höheren Temperaturen sollte die Dichte tiefer sein. Falls deine Salinität passt, dann ist das Wasser zu kalt!
      KH ist immer noch zu hoch. Auch wenn man einen Messfehler von 1 einrechnen.
      Ca über 450 ist echt zu viel! Richtwert 425. Den Ca Test aber unbedingt eichen bevor du was unternimmt, da die oft ungenau messen.
      Mg ist auch zu hoch.
      Gut ist die Reihenfolge deiner Messwerte. In dieser Reihenfolge in Ordnung bringen!

      Hallo Ben

      ich danke dir für deine ausführliche Antwort. Als wir das Becken übernommen haben wurde uns bereits gesagt, dass die Werte schlecht sind (Ca und Mg zu hoch - implizit dadurch natürlich auch KH).
      Seit dem Einrichten bei uns, bin ich kontinuierlich dabei "etwas dagegen zu machen", das ist defintiv etwas was du mir nicht zu sagen brauchst, sonst würde ich ja wohl kaum um rat fragen. Ich bin echt dankbar für die Tipps, aber auch falls du eventuell einen schlechten Tag hattest, wäre ich dir dankbar wenn du etwas weniger im Befehlston kommunizieren würdest.

      Die Korrektur der Werte wird definitiv noch etwas Zeit in anspruch nehmen, da sich der Besatz die aktuellen Werte (bzw. noch schlechtere) gewohnt sind (der Besatz fühlt sich aktuell wohl). Die Werte verbessern sich jedoch stetig. Ich weiss nun etwas besser welche Werte ich anpeilen muss.

      Ich kann dir auch sagen, dass ich nichts an dem Besatz ändern werde, solange die Werte nicht stabil sind und solange es dem Besatz soweit gut geht, werde ich nicht in Hauruck-Übungen irgendwelche mittel ins Becken kippen nur damit auf dem Papier die Werte möglichst schnell wieder im grünen Bereich sind, sondern werde die Werte durch Wasserwechsel "korrigieren" und analysieren in welche richtung es geht um ggf. auch noch versteckte Ursachen zu finden. Ansonsten bin ich in 3 Jahren noch bei dem Versuch mit irgendwelchen Zusätzen eine stabiles Becken zu erreichen.

      Nochmals danke für deine Hilfe. Ich melde mich wieder mit Updates.

      Gruss
      Logiz
    • Hoi Ben

      ich habs dir bereits in meinem letzten Beitrag gesagt, achte bitte auf deinen Ton. Das sollte man eigentlich von dem Betreiber des Forums erwarten können, oder?

      Anmerken dazu möchte ich noch das wir keine Probleme mit der Salinität haben. Der Rest wird, wie oben beschrieben, nachhaltig verbessert.

      Gruss
      Logiz
    • Hi

      Nachhaltig und so langsam haben wirklich nichts miteinander zu tun. Im schlimmsten Fall sterben die Tiere, weil du dir zu lange Zeit nimmst und sie sich deshalb nicht mehr rechtzeitig erholen können.
      Stell doch mal ein aktuelles Foto der Koralle ein, da kannst du beweisen, dass sie sich mit deiner Methode gut erholt.
      Bist du selbst auf die Idee gekommen oder woher hast du das mit der extra langsamen Verbesserung der Wasserwerte?
      Schön, dass ihr keine Probleme mit der Salinität habt. Trotzdem würde mich die Dichtemessung mit Angabe der Temperatur interessieren.
      Zum Ton:
      Du willst einerseits Hilfe, machst aber was du willst.
      Damit bist du ein schlechtes Vorbild für andere Anfänger.
      Gruss Ben
      Mitglied im VMN

      Riffbecken und Artenbecken
      Biete diverse Weichkorallen und mehr
    • Ben Kimmich wrote:

      Hi

      Nachhaltig und so langsam haben wirklich nichts miteinander zu tun. Im schlimmsten Fall sterben die Tiere, weil du dir zu lange Zeit nimmst und sie sich deshalb nicht mehr rechtzeitig erholen können.
      Stell doch mal ein aktuelles Foto der Koralle ein, da kannst du beweisen, dass sie sich mit deiner Methode gut erholt.
      Bist du selbst auf die Idee gekommen oder woher hast du das mit der extra langsamen Verbesserung der Wasserwerte?
      Schön, dass ihr keine Probleme mit der Salinität habt. Trotzdem würde mich die Dichtemessung mit Angabe der Temperatur interessieren.
      Zum Ton:
      Du willst einerseits Hilfe, machst aber was du willst.
      Damit bist du ein schlechtes Vorbild für andere Anfänger.


      Hallo Ben

      Ich wusste nicht das ich hier unter Verdacht stehe oder irgendwas beweisen müsste. Wenn es dir nicht reicht, dass ich dir sage das es dem Besatz gut geht, kann ich dir auch nicht helfen. Damit musst du selbst irgendwie umgehen. Das Wohl aller meiner Tiere hat immer oberste Priorität.

      Weiter bin ich ehrlich gesagt nicht mehr bereit mich deiner herablassenden und arroganten Art auszusetzen. Ich habe mich hier registriert in der Hoffnung mich mit gleichgesinnten austauschen zu können. Auch wenn du das vielleicht anders siehst, ist nicht jeder der nicht deiner Meinung ist ein Anfänger. Wenn du nicht in der Lage bist, das zu akzeptieren, dann bist du in meinen Augen keine wirkliche Bereicherung für einen Austausch. Denn nur wenn man anderen zuhört und über andere Ansätze nachdenkt, entwickelt man sich selbst weiter. Es gibt verschiedene Wege mit jeweils anderen Vor- und Nachteile.

      Wer mich als schlechtes Vorbild sieht, nur weil ich selbst denke und nicht springe wenn du mir sagst spring, der sollte vielleicht erstmal selbst über seine Aussenwirkung reflektieren.

      Helfen kann man im Übrigen auch mit einem respektvollen Umgang.

      Ich bedanke mich nochmals für deine Tipps mit den Werten und werde diese definitiv beherzigen.

      Beste Grüsse
      Logiz