Nitrat Problem

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Nitrat Problem

      Hallo Aquarieners

      Ich sollte doch vermehrt ; mich hier im Foren bewegen ;)

      Seit einem guten Jahr , habe ich mit einem jungen Becken angefangen (Red Sea 350l) und habe, wie alle anderen Anfänger mit einigen Problemen zu tun gehabt..(Startbeginn) "Bakterienblüte/Cyanos wie Kieselalgen usw." ; aber schnell zum Glück in den Griff bekommen, einereits aus vielen Infos (Rat und Tipp) hier aus dem Forum , wie dem Anbieter von meinem Versorgesystem "Sangkai" und einem Mentor "Gotti" , wo mich hierzu bei den anfängen und weiter begleitet.. bekommen..

      Seit gut mehr als einem halben Jahr des einfahrens ; Korallen , Fisch Besatz..und den Startproblemen (läuft das Becken einwandfrei; die Werte (ICP) sind OK , die Korallen stehen gut etc.) ; kriege ich mein Nitrat No3 nicht runter und bewegt sich zwischen -> 45.0-47 .
      Zugegeben ; beim Einfahren des Becken alle 2-3 Wochen einen Wasserwechsel druchgeführt.. Die Werte (ICP) , alle im grünen Bereich, habe ich das mit dem Wasserwechsel , nicht mehr so ernst genommen und ab April - bis Juli 20 .. keinen Wechsel mehr vorgenommen, da die jeweiligen ICP Analysen , mir immer eine sehr gutes Resultat von gut 98% ausgewiesen haben...
      Aber nach Anraten von Sangkai Vertrieb und meinem Mentor.. , den Wasserwechesel , wieder in meinem Kalender eingeplant (alle 2-4 Wochen) ..
      Sangokai ;rät nicht mit anderen Mitteln "Biopellets" usw.. dem No3 auf den Pelz zu rücken , da .. so wie ich es verstanden habe, andere Komplikationen auftreten könnten..
      -> Wer weiss Rat , wie ich mein No3 auf das NORMALO runterkriege .. und wer nutzt das gleiche Versorgung "Sangokai" ?

      Vielen Dank vorweg für Euren Rat und Hilfe..
      Beste Grüsse
      Alex
    • Hi Alex

      Vielleicht keine grosse Hilfe, aber wenn die Korallen gut stehen, würde ich mich eher auf dies verlassen, als über irgendwelche Zahlen... Habe letzthin ein Video von Jörg Kokott gesehen, wie die Zahlen falsch/richtig sein können, obwohl z.B. die Salinität völlig falsch war... man probiert dann das einte auszugleichen, dabei ist es etwas völlig anderes....

      Ich würde mich an deinen Mentor halten und für einige Zeit die Wasserwechsel durchführen.
      Freundliche Grüsse
      Marco
    • Salü Marco
      Alles ; klar .. ;)
      Und solange , die Korallen sich in einer schönen Blüte zeigen , läuft's ja grundsätzlich nicht falsch .. Und stimmt , sies habe ich seitens Jörg auch schon gehört.. Manchmal hilft's auch von gleichgesinnten , die Bestätigung zu erhalten ..
      Beste Grüsse Alex
    • Hallo Ben
      Hmm Okey ;-)..
      Mein Phosphatwert pendelt "Wochentest" .. ; zwischen 0.001-0.033 ..
      Dosiere nun seit einer Woche , dies mit dem Sangokai Start "nutri-P Complex" ; täglich 2ml auf gut 310l -> und verlgeiche dann am Wochenende wie dann der P04 Wert aussieht ; denn mein P04 liegt normalerweise bei n.n - 0.033.. ; Habe bis vor gut einer Woche, 2x wöchentlich mit 1.5ml dosiert.. (mal auch vergessen ;-(.. ) , dass mir der Wert stets nach unten riss ..

      Gruss Alex
    • Ich hatte Po4 bei 0.1 bis 0.2, also genug hoch - No3 (also NItrat) bewegte sich dann so bei 20-25, also recht hoch - dies, obschon ich bei meinem System (DSR) die dazu gehörige Kohlenstoffquelle recht üppig dosiert habe. Ich habe dann - ergänzend zur DSR-Kohlenstoffquelle angefangen etwas Wodka zu dosieren - aber da schiesst man enorm schnell übers Ziel hinaus, bei mir gings ziemlich rapide auf 0.5 Nitrat runter, also nah an der Limitierung. Phosphat bleibt dabei relativ unverändert. Aber aufpassen damit, ist wirklich sehr heikel - und, genug Zeit lassen, das braucht 2-3 Wochen bis Du etwas merkst - danach kanns aber sehr sehr schnell gehen... Mittlerweile dosier ich keinen Wodka mehr zur Kohlenstoffquelle, und auch diese hab ich stark reduziert - irgendwie brauchte das Becken einfach seine Zeit - ca. 1 Jahr...
      Lg Felix
    • Hallo Felix
      Vielen Dank für den Tipp und Antwort .. Ich betreibe mein Becken nun gut über ein Jahr und zu Anfangs , wie mehr alle "Beginners" von einem Meeres Aquarium -> die Einfahrphase Problematik ; die einen mehr oder weniger begleiten ... Ist doch jetzt mein Becken sehr stabil , ausser eben dass zu Anfang die Werte allesamt sehr gut waren , doch nun zeigt, dass der No3 Wert stetig anstieg und mit meinem Tester von Hanna.. (anstelle bis anhin mit Tröpfchen Test's), bin ich fast Punktgenau analog dem vom ICP ..; heute auf gut 45.0 angestiegen.. Unteranderem versuchte ich mit Biopellets dem HERR zu werden, aber dies hat mir mein Mentor wie der Gründer von meinem Versorgungsystem "Sangokai" eher abgeraten ; zu krass können andere positive Werte in den Keller gehen.. Also was kann ich tun ; als alternative ; ohne chemische Mittel ; den NO3 wieder auf einen guten Wert herunter zu bringen ? Ich versuche nun alle 3-4 Wochen gut 20% aus meinem 310l Netto Volume einen Wasserwechsel durchzuführen..
      Solange mein Korallen "der erste Augenschein" ; mir gut rüber kommen .. und aus den Foren stets mir vermittelt wird, dass der No3 zwar gut wäre, den im Gleichgewicht zu halten ; aber dennoch nicht so eine grosse Beachtung schenken soll ..
      Das mit dem Wodka .. kann ich versuchen .. Wie müsste den die Dosierung sein ; Täglich , wöchentlich .. und in wieviel ml auf die 310l ?


      AQPfeifale.jpg

      Lg Alex
    • Ciao Alex - ich habe im Wochentakt erhöht - Start mit 2ml täglich (auf mein 425 Liter Becken), dann nach einer Woche 4ml täglich, dann 6ml täglich, dann 7ml täglich - und ich kam von No3 bei 20-25 auf teilweise weniger als 1 runter - was mir dann doch zu hart am Limit war. Aber rückblickend war das eine rechte Rosskur - ich habs nur gemacht, weil No3 mich "getriggert" hat, eigentlich war alles im grünen Bereich, allen Korallen gings gut. Ich hab dann sanft wieder Wodka reduziert, da ich eine Limitierung fürchtete - von 7ml täglich auf 5, dann auf 3, 2... Auch die Reduktion wieder im Wochentakt, nicht zu schnell. Und bei 2ml täglich hab ichs dann auch für ein paar Wochen belassen - dies wie erwähnt neben meiner "System-Kohlenstoffquelle" (DSR EZ Carbon), ich hab die quasi ergänzt mit dem Wodka, die entsprechende Menge beigemischt und via Dosieranlage dosiert.
      Mein Wert hat sich dann stabilisiert, und ich hab mich dann irgendwann gefragt, ob denn 2ml täglich auf 425 Liter wirklich etwas verändern könnten - und hab dann von 2ml täglich auf 1 reduziert - und schliesslich ganz aufgehört - und bin jetzt bei No3 bei gut 1 - Po4 bei absolut geilen 0.03... Tendenziell will ich minim höher fahren... Ich frage mich, obs bei mir den Wodka wie als "Initialzündung" gebraucht hat - das war nach gut einem Jahr nach Beckenstart?!? Was ich gut finde am Wodka: es geht praktisch nur auf No3, nicht auf PO4, was in Deinem Fall gut wäre, denn der ist schon recht tief - aber, das tut es recht unkontrolliert.
      Und, es ist reine Kohlenstoffquelle, ohne andere "Zutaten" - hab mir mal sagen lassen, das z.B. NoPox (RedSea) Spurenelemente drin hat - keine Ahnung ob das stimmt. Was für mich aber stimmig ist: ich würde nicht verschiedene System mischen - wenn Du Sangokai fährst, würde ich nicht irgend ein anderes Mittel reinhauen - und da ist Wodka halt einfach Wodka, ohne wasweissichnochwasdazu (ausser Du nimmst Roten Wodka mit Red Bull oder so ;)... Aber: Du musst verdammt vorsichtig sein, und lass dem System Zeit - es braucht 2-3 Wochen bis es reagiert - ich hab wohl zu stark gesteigert - ist aber nix passiert...

      P.S. Ich würde mich fragen, ob Du nicht noch ein paar Korallen mehr vertragen könntest - und, mir scheint, dass Du nicht wahnsinnig viel SIedlungsraum für die Bakterien has (Gestein)t. Als Alternative zu mehr Gestein hab ich mit diesen Blocks gute Erfahrungen gemacht:
      zoologischer-bedarf.eu/p/brigh…locks-4stueck-circa-4x4cm

      Diese bieten zusätzlichen Siedlungsraum für Bakterien. Ich hab mir (von einem Biologen) sagen lassen, dass man da nie zuviel davon haben kann - wenns für die Bakterien zu wenig Nahrung hat, dann siedeln sie auch nicht. Demgegenüber steht, dass ein zu schneller Abbau von Ammonium zu Nitrit zu Nitrat für die Korallen nicht so das Wahre ist - kann ich aber nicht bestätigen - ich hab nach wie vor 2 solcher Blocks bei mir drin im Pumpenabteil des TBs... Diese kann man einfach drin lassen, muss man nicht ersetzen...

      Es gibt übrigens auch solche Cubes extra für No3 - diese sind einerseits Siedlungsfläche, andererseits mit Schwefel drin, was auch Nahrung für die Baks bedeutet - zeitweise hatte ich die auch drin, die hab ich aber rausgenommen statt sie zu ersetzen (was man muss).
      zoologischer-bedarf.eu/p/brigh…r-aquarien-filtermaterial

      Lg Felix
    • Hi Alex

      Aus reiner Neugier, woher kommen dann diese hohen Werte? Und was beudeutet für dich "Icp alles im grünen Bereich"?
      Mein Ansatz wäre mal herauszufinden woher denn diese Werte kommen bevor ich was reinschütte um entgegenzuwirken. Zuviel Fisch, zuviel Futter oder andere Zusätze?
      Ich frage nur weil ich damals bei meinem Reefer 350 ebenfals mit Kunstststein gearbeitet hab und niemals auch nur ansatzweise auf solche Werte kam. Selbst am Ende nach ca 1.5 Jahren, mit 4 mal Granulat und 2 Portionen Mysis am Tag kam ich nicht über einen Nitrat von 2.

      Gruss Kevin
      Lg Kevin
    • Hallo miteinander

      Felix ; Wau , sehr schönes Bild von Deinem Aquarium ... Vielen Dank für Deine Ergänzungen wie Du vorgegangen bist .. Bezüglich : P.S. Ich würde mich fragen, ob Du nicht noch ein paar Korallen mehr vertragen könntest - und, mir scheint, dass Du nicht wahnsinnig viel SIedlungsraum für die Bakterien has (Gestein)t. Als Alternative zu mehr Gestein hab ich mit diesen Blocks gute Erfahrungen gemacht..
      - Da stimme ich Dir zu .. und es kommen bestimmt noch Korallen dazu ;) .. Nur zur Zeit wegen der aktuellen Lage (Corona lässt grüssen), wie auch der Anbieter für Korallen , haben entweder nicht die Korallen die mir gefallen, oder in meiner Region ; der Laden wo man Korallen kaufen kann.., hat es gibt es nicht ..
      Tue mich sowieso noch ein bisschen schwer "was für Tiere" denn in Fragen kommen könnten , wo zu meinem Riff passen könnte.. Was setzte ich oben/mittig unten oder im Sand ..
      -> Hier stehe ich wirklich am Anfang , ist mein erstes Becken .. ;)
      Siedlungsraum ? .. Gehe davon aus, du meinst mein Riff ? ..Bio Blocks für das TB ? .. Da habe ich eben den Respekt davor "Bio Pellets" .. Denn Sangokai rät einem eben "NICHT" mit externen anderen Produkten zu arbeiten , da dann unter Umständen , mein ganzes System durcheinander kommen könnte.. (ich hatte zwischenzeitlich mal mit Biopellets von JBL No3 Absorber versucht, aber schnell wieder damit aufgehört ; aus eben obengenannten Gründen , wie auch hatte es nicht so mit der Technik Absorber Einsatz..etc..) Vielleicht bin ich auch schwer von Begriff, oder stehe auch dem Schlauch .. ; und verstehe einfach noch zu wenig davon.. , was wenn und aber machen könnte , um eine gute Lineare Werte zu bekommen/zu behalten , dass es den Tieren wie den Fischen gut geht..

      Kevin ; Diese Frage stelle ich mir auch immer wieder. Der Fischbesatz (350l Becken) ist ; 2 falsche Clownfische, 2 Pyjama Fischer , 1 Kardinalbarsch, 1 Baggergrundel, 2 Mandarinfische, 2 Zwergkaiserfische, 1 Stringous Fisch, 1 Diamant Lippfisch wie 1 Garnele hausen in meine Aquarium , neben der Besiedelung von Einsiedlerkrebse und Schnecken .. An der Fütterung kann es nicht liegen oder doch ?.. Wenn Fütterungszeit ist , gebe ich den Fischen wie folgt 1 am Tag.. (Frostfutter 3 blocks vom Mandarin Mix.. 1 Block Mysis). Ansonsten gebe ich keine anderen Zusätze ins Becken , Vielleicht mal was Granulat für die Einsiedler oder Korallen.. und mein Becken besteht aus Totgestein (aus Real Reef Shelf / Real Rock..) wie dem Bodengrund von Aqua Medic..
      "IM grünen Bereich" .. meine ich .. das der ICP (siehe Anlage) , dass die Werte von meinem Becken %tual sehr gut sind und nur sehr kleine Abweichungen aufzeigen , was z.B im Bereich Mengen/Spurenelemete aufzeigen und eben der zu Hohe Nitrat..
      Vielleicht muss ich mir einfach eine Konstante Zeitphase vornehmen und mal alle 2-3 Wochen Konsequent einen Wasserwechsel durchführen (dies habe ich leider in der Vergangenheit doch sehr vernachlässigt, weil eben mir das Becken ein gutes Bild zeigt und mir die Monatlichen ICP Analysen, keine schlechte Werte anzeigten)..

      Liebe Grüsse Alex



      Analyse_Meer105341.pdf
    • Hi Alex

      Also wenn ich das richtig verstehe fütterst du 4 Portionen Frostfutter für 13 Fische?
      Das ist aber schon ordentlich und ich würde mal behaupten dass das ganz sicher deine hohen Werte "mit" erklärt.
      Du hattest ja mal mit Dinos "und/oder Cyanos" zutun. Hast du da mit irgendwelchen Problemlöser gearbeitet?

      Guss Kevin
      Lg Kevin
    • Hi Kevin
      Genau (siehe Anlage) , mit diesen Blöcken .. Echt zu viel ? ; die Fische sind aber hungrig ;-).. Hmm das ist eben auch so meine stille Vermutung .. Was ist denn zu wenig oder zu viel Futter ?
      Ja genau .. die Dinos und Cyanos in meinem Becken .. das war eine Plage .. "Problemlöser" ... Nur Absaugen (Wasserwechsel) durchgeführt und das regelmässig sicher 1x wöchentlich .. Sonst habe ich nichts zusätzlichesdazu beigetragen.. Doch .. das Licht auf max. 11 Stunden (mit Sonnenauf und Untergang) gesetzt und habe alle Farben ausser weiss/Blau und violett von der Lampe herausgenommen.. Was mich auch wieder hinzieht ;) eine neue Lampe zu kaufen , die Primär "Riffsicher" sein soll ..
      Gruss Alex


      BildFrost.jpeg
    • Hi Alex

      Naja das ist nur meine Meinung aber ja, das is IM MOMENT zuviel. Die Werte zeigens dir ja an. Die paar Fische kommen auch mit weniger klar. Kann durchaus sein, dass du mit Vollbesatz und funktionierender Biologie wieder mehr füttern MUSST. Jeh nachdem wie viel durch deine Biologie abgebaut und von deinen Korallen genutzt wird, musst du den Bedarf durch mehr oder weniger Futter anpassen.

      Okey, wenn da keine Problemlöser benutzt wurden ist gut. Das wäre nämlich das nächste Problem gewesen was deine Biologie betrifft.

      Und nun mal zu deiner Analyse. Werds mal versuchen die zu beschreiben.
      "Sehr gute Werte" sehen anders aus wenn ich ehrlich bin. Es fängt schon bei deiner Salnität an mit 36. Wenn die auf 35 richtig stehen würde, gibts automatisch bei allen anderen Werten auch eine Verschiebung.
      Wie du sicher selber schon gesehen hast, hast du diverse rote Pfeile. Rot=nicht sehr gut.
      Werde dir jetzt nicht alles einzeln auflisten. Aber im Grundsatz fängts mal bei der Sali an, die du einstellen musst.
      Danach ist dein CA viel zu tief. Stabil auf 425 halten.

      Supris:
      Da zeichnet sich auch ein Problem ab, dass deinen Nährstoffabbau durch die Biologie verlangsamt/behindert. Und zwar fehlen deinem Becken zBsp. Zink und Kupfer die deinen Bakterien überhaupt ermöglichen etwas abzubauen.
      Faunamarin hat sich letztes Jahr grosse Mühe gemacht, jedes Element aufzulisten und zubeschreiben. In folgenem Link kannnst du mal nachlesen was genau die Spurenelemente die dir fehlen bewirken oder eben nicht.

      faunamarin.de/wissensdatenbank

      Also ich an deiner Stelle würde das mit dem Wodka noch bleiben lassen und mich erstmal um die Einstellungen der genannten Werte der Analyse kümmern. Für mich wäre folgender Plan:
      - Weniger Futtereintrag
      - Abschäumer nass laufenlassen
      - regelmässig WW
      - Sali anpassen
      - Spuris anpassen(kenne mich mit DSR nicht aus)
      - vermehrt messen der Nährstoffe nicht dass du aufeinmal wieder in eine Limitierung ruschts

      Fals ich falsch liege, darf gerne korrigiert werden.

      Gruss Kevin
      Lg Kevin
    • New

      Hi Kevin

      Vorweg ich schätze Deine Eure Hilfe Support ungemein ; hilft mir ungemein , dazu zu lernen , das optimale aus dem Becken herausholen kann, damit es den Tieren und den Fischen gut geht.

      Vielen Dank Dir , für Deine Anmerkungen ; Rat und Tipp .. Werde bestimmt (ist ja auch in meinem Sinne) , dies in den nächsten Wochen, so handhaben , bevor ich dann , noch eine andere Option ;-)... nachgehen könnte, wenn ich hier keinen Erfolg erzielen sollte ..

      Soll ich denn so radikal sein , beim füttern und nur max. 2 Frostklötze nehmen ? Der WW werde ich in den nächsten Wochen , so planen dass ich bestimmt alle 2-3 Wochen gut 15-20% jeweils dann umetzen .. Den Abschäumer stelle ich mal nasser ein .. und werde 2x unter Woche den No3 wie P04 messen .. und beobachten.

      Da mein Becken Grundsätzlich gut läuft.. , müsste ich mit diesem Vorgehen bestimmt die Verbesserung sehen . Nicht nur im Becken allgemein, auch den Korallen und die Werte werden bestimmt, einiges besser sein.. Ich gehe mal davon aus..
      -> Und wie ich bereits oben geschrieben habe, hatte ich bis im leztzten Sommer (Spät) .. , der WW .. nicht soooo genau genommen .. , kann sicher was positives bewirken ..;-)

      Ich kontrolliere wöchentlich die wichtigen Werte von (letztmal am 14.02.21):
      - Sali: 35.3 / 25Grad ( stimmt... der letzte ICP Test, wie auch meine Messung Woche vorher, war der Wert einiges Höher und der ICP Test hats ja angezeigt) , hatte ich aus irgendeinem Grunde mich vertan beim WW vorbereiten und das Salz zu hoch angesetzt (was ich mir eigentlich nicht erklären kann).. Die PSU stimmt aber jetzt nun wieder ..
      - KH : 7.8 (variiert , zwischen 7.4-7.8)
      - P04 : 0.03 (variiert , zwischen n.n und 0.033)
      - No3 : 45.8 ( vor dem WW , war der Wert vor einer Woche , bei 46.8)
      - Mag : Messe ich eigentlich nicht mehr , da mir der Wert , stets immer einen Wert von 1280-1500 angibt
      - CA : 400 (variiert zwischen 400-425) -> Wenn der Wert bei 400 ist , dosiere ich 1x wieder auf 425..
      ==> Irgendwann, komme ich um eine Dosiernalage nicht herum .. nur dann welche ist die passende.. einfach gute Pumpe ?

      Der KH und der P04, dosiere ich zur Zeit täglich (manuell) entsprechend den Vorgaben von Sangokai , wie noch nach einem Dosierplan, die Grundversorgung (Mineralstoffe / Spurenstoffe / Mikronährstoffe). Dazu 2x wöchentlich Jod, auf die 310l Becken Volume gebe ich 1.5ml.
      Ich bin immer davon ausgegangen , da der ICP Test %ual über 97% als sehr gut angezeigt werden kann, somit habe ich mich natürlich nicht, auf die einzelnen Mengenelemte geachtet .. Empfehlung daher von ATI (auch überlesen).. , wie das Calcium (dosiere ich anhand meinen wöchentlichen Test's ja) , dasVanadium wie Zink und Mangan zu dosieren .. Ich muss nun schauen , was mir Sangokai hierzu für Standard Mittel anbietet (und wie ich dies dosieren soll ; vielleicht ist es bereits in meiner Grundversorgung enthalten und muss einfach höher dosieren ..) .. und wie aus Deinem Link (Wissensdatenbank von Fauna Marin) , muss ich lesen ..;-).., für was die einzelenen Elemente gut sind.

      Gruss Alex
    • New

      Hi Alex

      Zur Futterfrage sag ich nichts. Will hier nicht verurteilt werden xD. Aber ich würde sicher weniger als 4 Blöcke.

      Was mich einwenig verwundert ist, diese üble Verschiebung der Nährstoffe P zu N. Und auch dass du keine Cyanos oder sonstiges Geschmier hast ebenso. Denn du hast meiner Meinung nach doch ziemlich hohe Schwankungen und viele wichtige Elemente bei n.n Also eigentlich perfekt für schmierige Begleiter.

      Weshalb dir ATI 97% gibt kann ich auch nicht nachvollziehen. Aber jeder wie er will. Schlussendlich siehst und weisst nur Du wie es um dein Becken steht. Und wie auch Ben schon schrieb, solange es den Tieren gut geht ist auch dein Nitrat nicht weiter schlimm.
      Ging ja jetzt nur mal drum herrauszufinden an was das liegen könnte.
      Und die ICP in Verbindung mit viel Futter zeigt schon woher das kommen könnte. Jetzt liegts bei Dir was du machen willst. Viele Wege führen nach Rom.

      Schönes Wochenende

      Gruss Kevin
      Lg Kevin
    • New

      Hallo Kevin

      Alles klar ;-).. Versuche mal weniger ist mehr.. zu füttern..

      Ich kann es mir auch nicht erklären ; warum ich keine mehr (schmierige Begleiter-Erscheinungen) habe.. Um so besser .. Dies habe ich ja zu genüge gehabt , während der Einfahrphase ;-(... ; ob es nun Kieselalgen, Cynaos usw.. waren.

      Ja stimmt , schau nun wohin die Reise geht .. Deine Eure Tipps oder Rat ; nimm ich gerne mit .

      Hier nochmals ein aktuelle Bildaufnahme von meinem Aquarium ;)

      AQPfeifale1.jpg

      Wünsche Dir auch ein schönes Wochenende..
      Lg Alex
    • New

      Hey Alex - wenn ich sehe was Du an Futter reingibst sehe ich auch da den Ansatz, da geb ich Kevin vollkommen recht - m.E. genügt ein solcher Würfel für Deine Fische - die fressen halt immer, ist wie mit Hunden - bis sie platzen :) Das haut Dir die Werte schon rauf - ich würd auch da ansetzen - Wodka kann immer mal noch interessant werden wenn Du nochmal weiter runter willst - aber ich würd das nur zur Not machen, wenns Dich halt nervt, so wie es bei mir war.

      Zu den Bio-Blocks: im Gegensatz zu Bio-Pellets enthalten die Bio-Blocks keine Kohlenstoffquelle, sondern sind rein Besiedlungsraum für die Bakterien. Die Bio-Pellets (nach meinem Wissensstand) enthalten auch eine Kohlenstoffquelle, also Nahrung für die Baks - was genau das ist, was Sangokai nicht will - die Bio-Cubes aber sind nichts weiteres als zusätzliche Steine, die Du getrost im TB platzieren kannst und sie auch nicht ersetzen musst.

      Mit den Korallen kommst Du schon rein, braucht halt seine Zeit - auch ich staune immer wieder - und verkacks manchmal auch, wie jüngst mit einer sauteuren Trachyphyllia - hatte wohl zu viel "Sonne"...

      Schönes Wochenende
      Lg Felix