Einstieg in die Meerwasseraquaristik

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Einstieg in die Meerwasseraquaristik

      Hallo Zusammen

      Ich heisse Roger und komme aus Dietikon ZH, nach vielen Erfahrungen mit Süsswasser bin ich am Punkt mein Traum vom MW Becken umzusetzen. Bisher hatte ich nur mal ein NANO Becken mit 54l und LG. Nun wird es ein 120L (Juvel Lido 120) und bin an der Planung der Komponenten.

      Bisher sind folgende Sachen gekauft oder bestellt:

      - Juvel Lido 120L
      - Riffkeramik
      - ATI Fji Sand 1-2mm
      - Arcadia Series 6 LED Marine Aquarienbeleuchtung,78 W

      Offene Fragen sind noch:

      - Strömmungspumpen
      - Abschäumer
      - Welche Technik (Sangokai usw.) würdet ihr empfehlen

      Anbei ein Bild vom Standplatz, noch gaaaanz leer :)
    • So nun ist mal wieder was gegangen. war dieses Wochenende einkaufen, nun wurden folgende Komponenten gekauft:

      - Grotech Überlauf mit Notablauf
      - Tunze 1073.020
      - TB 60x30x30
      - Nachfüllbecken Verdunstung 30x20x20
      - Osmoseanlagen Dennerle 190
      - div Kleinmaterial







      Nächste Schritte sind dann Verrohrung und Abschäumer kaufen.

      Offene Fragen sind im Moment noch:

      - Soll ich die Verrohrung mit PVC Rohren machen oder mit Silikonschläuchen, wie sind eure Erfahrungen?
      - Kann ich zum alles testen einen Problelauf mit Osmosewasser machen oder soll ich das System erst füllen wenn ich alle Salze uns Zusätze da habe?

      PS: Der Steg unten im Schrank in der Mitte kommt noch raus :) sonst hätte das TB kein Platz

      Gruss Roger
    • Hallo Roger

      Ich habe bis jetzt immer alle Verrohrungen mit PVC gemacht und hatte nie Probleme.
      Um zu Testen, ob alles dicht ist, kannst Du auch Hahnenwasser nehmen. Ich gehe davon aus, dass duch nach dem "Spülen" das Wasser komplett ablässt. So sind auch noch eventuelle Rückstände von der Produktion der Komponente und vom Kleben ausgewaschen.

      Gruss Beat
    • Hab ich mir gedacht, nur für 32mm PVC Rohr einen Absperrhahn der ist ja Riesengross und klobig. Und die Rohre und Winkel sind auch Saumässig teuer. Kommt nur mir da gerade die Idee oder würden auch KRH Rohre vom Elektrohandel gehen? Wenn die verklebt werden müssten die doch halten, den Druck ist ja keiner drauf. die kosten 1/3 von PVC Rohr (bin Elektriker :) )

      Was habt Ihr benutzt um von der Rückförderpumpe wieder ins Becken zurück? Zuerst Schlauch und dann Rohr oder Schlauch bis ganz oben?

      The post was edited 1 time, last by Rabbit85ZH ().

    • Hallo Roger

      So "saumässig teuer" finde ich die PVC Teile nicht. Also bei der Verrohrung würde ich persönlich keine Experimente eingehen. PVC verklebt - hält und hat sich bewährt.
      Die Rückförderpumpe habe ich mit einem kurzen Stück Silikonschlauch an die PVC-Verrohrung angeschlossen. So werden keine Vibrationen auf die Verrohrung übertragen.

      Gruss Beat