Einfahrphase + suche Sand aus eingefahrenem Aquarium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einfahrphase + suche Sand aus eingefahrenem Aquarium

      Momeentan bin ich dabei mein Becken mit Salzwasser zu füllen. Nun suche ich jemand der mir etwas Sand aus seinem eingefahrenem Aquarium geben könnte. Als Ausgleich kann ich auch frischen Sand anbieten. Am besten währe da jemand in meiner Nähe (6344).
      Auch habe ich da ein paar Fragen:

      1. Würdet ihr noch etwas anderes zum animpfen ins Wasser geben?

      2. Habe ich etwas gelesen wegen Makroalgen ins Becken geben um den niederen Algen Konkurrenz zu bieten. Würdet ihr das tun?

      3. Ab wann soll ich wie häufig Wassertests machen?

      4. Muss ich sonst noch was beachten? :A)
      Gruss
      Kerim
    • Hi Kerim

      Wassertest zu Beginn 2x die Woche, wobei der Fokus auf KH, PO4 und NO3 liegt. Wobei letztere mit RRR eher Richtung Limitierung, also zu tief, ein Problem werden könnten.

      Makroalgen sind eine gute Sache, aber Achtung, dass sie nicht ins Riff wachsen können.

      Flaschenbakterien brauchts meiner Ansicht nach nicht.

      Gruss
      Andi
    • Hallo Kerim

      Zu Beginn ist neben der Salinität und der Temperatur Nitrit ein interessanter Wert, da er meist zu Beginn ansteigt und dann mit der Zeit gegen Null fällt.
      Solange Nitrit messbar ist, dürfen keine Fische ins Becken gegeben werden.

      KH ist sicher einer der wichtigsten Wasserwerte, sobald Korallen ins Becken kommen.

      Nitrat, Phosphat und je nach Riffaufbau auch Silikat sind Werte, die man messen sollte, bevor anspruchsvolle Korallen ins Becken einziehen.

      Miss nicht täglich und protokolliere die Wasserwerte, Wasserwechsel und evtl. Korrekturen, die du vornimmst.

      Sand und etwas Wasserwechselwasser aus einem gut eingefahrenen und gut dastehenden Becken erfüllen den Zweck.

      Algen kann, muss aber nicht. Jedes Leben, dass du einbringst, ist zu Beginn gut. Auf den Algen hat es wie auf dem Sand Zooplankton, welches sich dann bei dir vermehrt.
      Gruss Ben
      Mitglied im VMN

      Seepferdchenbecken, ein Riffbecken und kleine Aufzuchtbecken
      Biete diverse Korallen und Ableger
    • Hi Ben

      Mit RRR halte ich einen Nitritpeak für ziemlich unwahrscheinlich. Ausser der Besatz erfolgt unkontrolliert. Ziehen erst reichlich Korallen und dann mit 1-2 Wochen Pause Fische ein, dürfte das kein Problem darstellen. Mittlerweile habe ich bestimmt 10 Becken eingefahren, einen Nitrit-Test besitze ich seit Jahren nicht mehr.

      Meiner Meinung nach entstammt das noch der Zeit, wo Becken mit „Lebendgestein“ eingefahren wurden. Wobei das ganze abgestorbene Leben darauf erstmal abgebaut werden musste, was dann zum Nitritpeak führte.

      Gruss
      Andi
    • Hoi Andi

      Ich hab auch keinen Nitrit Test mehr, doch ich bin mir absolut sicher, dass jedes Jahr viele Fische in der Schweiz deshalb ihr Leben lassen. (Die Händler freut es.)
      Die Anleitung hier soll für einen unerfahrenen Einsteiger sein!
      Falls RRR wirklich nichts abgeben sollte, dann fährt sich das System auch nicht ein.
      Das mit reichlich Korallen zuerst ist leider auch die Ausnahme. In 1-2 Wochen wie du schreibst, sind die Miniableger noch nicht gewachsen und die Ablegersteine haben den Rest des Beckens noch nicht genügend eingefahren. Die Nitritabbauenden Bakterien vermehren sich relativ langsam. Wenn dann auf einmal zu viele Fische einziehen, folgt der Nitritpeak halt etwas später.
      Ich bin der Überzeugung auch heutzutage sollten Anfänger nicht schnell einfahren.
      PS: Auch jeder optisch saubere trockene Riffgesteinsbrocken nährt den Nitritpeak - es muss gar nicht Lebendgestein sein. Lebendgestein aus einem anderen Riffaquarium wäre optimal.
      Gruss Ben
      Mitglied im VMN

      Seepferdchenbecken, ein Riffbecken und kleine Aufzuchtbecken
      Biete diverse Korallen und Ableger
    • Also auf dem RRR Gestein befanden sich auch getrocknete "Würmer", Muschelschalen und kleine Pflanzen. Bin gespannt ob das dann bei mir den Nitritwert ansteigen lässt. Ich denke morgen wird das Becken dann vollständig gefühlt sein mit dem Wasser (Sand ist bereits drinn und muss noch etwas besser verteilt werden). Dann kann ich auch das Projekt wieder aktualisieren^^

      Danke Andi und Ben für eure Hilfe :)
      Gruss
      Kerim