Algensuppe

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hoi zäme
      vor ein paar Tagen, hatte ich einen Vorfall in meinem MW-Aquarium ( 200x70x70 --1000L nach Triton)
      gegen 21h als das Licht schon aus war, entdeckte ich, dass das Wasser im Becken grünlich trübe wurde.
      Da die Dosieranlage lief, dachte ich zuerst, da stimme was mit der Dosierung nicht und hab sie vorsichtshalber gleich abgestellt.
      Danach Blick ins Algenrefugium und vermutlich war da das Problem gefunden.
      Ein Teil der Caulerpa (racemosa?) Algen war ganz milchig, blass und ganz lampig geworden.
      Es ist zu sagen, dass diese Algen beim mir sehr gut wachsen und die Drahtalgen schon arg konkuriert haben.
      Ich habe alle rausgelesen (und versucht so viele Drahtalgen drin zu lassen wie möglich)
      Dann habe ich den Medienfilter gewechselt.
      Am Morgen war der Spuck vorbei , der Abschäumer gefüllt und alle Korallen und Fische und sonstiges Kriechgetier war ohne Schaden.
      ----Bei einigen Korallen hatte ich sogar das Gefühl die grüne Suppe hat ihnen gefallen---??

      Kennt jemand dieses Phänomen ?
      Und kann man einen kleinen Teil dieser Alge im Refugium lassen, wenn man sie stutzt, oder würdet ihr sie komplett verbannen ?

      freue mich über Tipps und Anregungen!
      Gruss
      Fränzi




      IMG_0889.JPGIMG_0891.JPG
    • Hoi Fränzi

      Wenn sie absterben, dann werden die Nährstoffe frei gesetzt und dienen den verbliebenen Algen als Futter. Ist aber sonst nicht schlimm.
      Passiert gerne nach einem Temperatursturz.

      Ich meine verschiedene Arten auf dem Foto zu erkennen. Du solltest einfach sicher stellen, dass nichts in ein Riffbecken mit SPS gelangen kann.
      Gruss Ben
      Mitglied im VMN

      Seepferdchenbecken, ein Riffbecken und kleine Aufzuchtbecken
      Biete diverse Korallen und Ableger
    • Hey Ben, vielen Dank!
      Ja, es hat meines Wissens 3 verschiedene Algen, die da gedeihen.
      Mit "aufpassen, dass Nichts ins RiffBecken mit SPS gelangen kann" meintest Du hoffentlich nur die Algen....,
      denn für die Nährstoffe wärs eh zu spät und es scheint niemanden gestört zu haben.
      Die Algen stellen aber in meinem Becken kein Problem, denn meine Fische sind Fan von Algen und sie überleben meist keine Minute, wenn ich mal welche reinhalte.
      Leider finden sie nur die Kugelalgen nicht lecker, mein Fuchsgesicht rührt sie nur an, wenn ich sie vom Stein klaube und sie ihm fast vor den Mund halte....
      Gruss
      Fränzi