Gramma loreto Nachzucht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wenns dazu kommt nehm ich direkt ein paar davon. Aber bitte zum Freundschaftspreis ; )

      Falls Ihr andere Fische / Garnelen / Korallen züchtet würde mich ein Tagebuch / Bericht jeweils auch freuen.
      Finde es sehr interessant es so zu optimieren dass sie reproduzierbar zu züchten sind. Dabei hilft ein Austauschen
      ungemein. Ich denke am Schluss kommt es auch den Fischen zu Gute die draussen noch rumschwimmen.

      Lg
    • Gestern Nachmittag habe ich meine beiden Loretos noch gesehen. Am Abend habe ich einen nicht mehr gesehen. Heute Morgen auch nicht mehr. Dann habe ich alles im AQ von aussen abgesucht und habe den kleinen Kerl an einem LS gesehen, und dort sieht es auch so aus als hätte es Laich. Beim Füttern ist er nach vorne gekommen, und danach wieder dorthin verschwunden. Könnte es tatsächlich Laich sein? Ich habe bereits einen Züchterkreisel gekauft und habe auch Plankton (N.oculata und auch synnecchochus (oder so ähnlich geschrieben)). Kann es leider nicht fotografieren, da es auch mit dem Auge fast nicht sichtbar ist (Winkel ist sehr sehr ungünstig). Wie würdet ihr vorgehen? Im Nachzuchtregister hat es noch nichts:(
      Bereits nervös:)
      Gruss Patrick
    • Hallo Ben
      Danke für deine Antwort. Leider kann ich nicht sagen, ob es da eine Höhle hat oder nicht. Ich sehe nur noch violett, mehr geht vom Winkel her einfach nicht. (aber könnte gut sein, das LS ist sehr porös). Heute morgen dachte ich, dass es weiss/durchsichtig gewesen sei. Nun sehe ich aber nichts mehr. Kommt jedoch sobald ich Futter ins AQ gebe, sofort fressen, danach wieder zurück.
      Ich halte auch noch ein Paar Schwarzkopffeenbarsche, auch dort ist einer verschwunden. Dieser jedoch in eine Höhle, wo ich aber auch nichts sehe kann (möchte nicht mit der Taschenlampe die Fische stören). Ist Feenbarsche Laichzeit???
      Ja kultiviere auch Brachionus und Nitokra (ob es dann genügend sind, weiss ich noch nicht).
      Laut Internet, darf ich nun 7-8 Tage warten und dann könnte in der Nacht etwas passieren. Nachsten Samstag oder besser Sonntag Taschenlampe in eine Ecke stellen und hoffen die Jungen schwimmen dort hin??
      Gruss Patrick
    • Hoi Patrick

      Ich würde so ab Donnerstag jeweils etwa eineinhalb Stunden nach Licht aus mit der Taschenlampe ins Freiwasser leuchten, um zu schauen ob sie geschlüpft sind. Zum Schlupf selber brauchen sie dunkel, also nicht die Taschenlampe durchgängig brennen lassen. Auch besser nicht in Richtung des Laiches leuchten, du siehst die Geschlüpften im Freiwasser. Dann mit der Taschenlampe in eine Ecke locken, vorsichtig abschöpfen und in den vorbereiteten Kreisel umsetzen.

      Viel Glück!

      Gruss Christian
      kleine aber feine Nachzuchtstation, div. Planktonkulturen
      Mitglied im
    • Hi Patrick

      Ich finde deinen bericht sehr interessantund wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben.
      So soll es doch eigentlich sein wenn die Fische sich sehr wohl fühlen vermehren sie sich auch und so kann man erst das sehr interessante verhalten beobachten.

      Ach ja wenn du nachzuchten abgeben möchtest würde ich mich gerne in die warteliste eintragen

      Gruß Michael
    • Hallo zusammen. Vielen Dank für eure Nachrichten. Nun ist es aus meiner Sicht wirklich so, dass die Lorets gelaicht haben (es ist sehr durchsichtig) mit der Kamera sieht man eigentlich nichts. Schade, hätte gerne ein Bild eingestellt. Versuche es aber einmal mit einer guten Kamera (also besser als eine Handy), aber dort weiss ich nicht, ob ich das wirklich auch sehen kann, wenn die Kamera so gross ist (leihe mir eine gute Kamera morgen aus).
      Also das Licht geht um 10.00 aus, das heisst, am Donnerstag soll ich die Strömungspumpe um 10.00 Uhr ausmachen und dann um 23.00 Uhr einmal mit der Taschenlampe hineinleuchten. Falls nichts zu sehen ist, Strömungspumpe wieder an und am Freitag resp. Samstag wiederholen. Und nicht auf den Laich leuchten.
      Soweit ich gelesen habe, fressen sie die ersten zwei Tage noch nichts, danach Artemia, Zooplankton und auch "normales" Plankton. Stimmt das so?
      Das ist mein Hobby und falls ich irgendwann (und das ist hoffentlich schon bald) einmal Jungtiere abgeben kann, wäre das das Highlight für mich. Aber das ist mein erstes Mal, dass bei mir Fische laichen, evtl. geht es schon früher den Bach runter, da ich zurzeit ein Cyanos Problem habe. Aber einmal schauen. Ich bereite mich noch sehr auf Donnerstag vor (Lesen, lesen und nochmals lesen). Und falls jemand einen Tipp hat, nehme ich diesen sehr gerne an.
      Gruss Patrick
    • Hoi Patrick. Mit etwas Übung erkennst du an der Laichfarbe, wie weit die Entwicklung ist. Das geht von milchig-durchsichtig (frisch) bis silbrig-strukturiert-mit-schwarzen-Punkten (die Augen entwickeln sich), wahrscheinlich auch bei Grammas.

      Aus meiner Bibel zu G. loreto: "The larvae are quite large at hatching (3.5mm) and can accept rotifers as the initial diest the following morning followed by newly hatched artemia roughly 10 days later." Direkt mit Artemia füttern ist ein Versuch.

      Weiter steht dort, die Überlebensrate liegt höher, wenn der Aufzuchtbehälter schwarz abgeklebt ist.

      Viel Glück,
      Christian
      kleine aber feine Nachzuchtstation, div. Planktonkulturen
      Mitglied im
    • Hallo Christian und Ben
      Vielen herzlichen Dank. Nun habe ich doch noch eine Frage: Beim Kreisel hat es keine Lampe. Genügt da Tageslicht oder würdet ihr auch eine Lampe mit Zeitschaltuhr darüberstellen?
      Ja habe gelesen, dass sie fast 4 mm lang sein sollen.
      Ich habe nun aber das Problem, dass ich mir in dieser Ecke nicht mehr getraue, die Scheiben zu reinigen und die Sicht seit heute sehr stark nachgelassen hat. Aber das Männchen (ich gehe einfach davon aus, da es viel grösser ist als der zweite Feenbarsch) ist immer noch in dieser Ecke und kommt eigentlich nur zum Essen nach vorne.
      Artemia habe ich nachgesetzt, die werden dann dazugegeben. Ich glaube das wird am Donnerstag Abend spannender als der Fussballmatch:)
      Gruss Patrick
    • Christian wrote:

      followed by newly hatched artemia roughly 10 days later."
      Hallo Patrick

      Die erste Woche würde ich keine Artemien füttern.
      Sie verschlechtern dir die Wasserqualität massiv und dezimieren die Brachionus.
      Danach brauchst du für 2-3 Tage wirklich ganz frisch geschlüpfte Artemien. (Da kommt es auf Stunden an.)
      Gruss Ben
      Mitglied im VMN

      Seepferdchenbecken, ein Riffbecken und kleine Aufzuchtbecken
      Biete diverse Korallen und Ableger