Kostenvergleich Korallenversorgung mit Mengen- und Spurenelementen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kostenvergleich Korallenversorgung mit Mengen- und Spurenelementen

      Hoi Zämä

      Ich habe heute zusammen mit Joel den Kostenvergleich der verschiedenen Methoden der Versorgung von Korallen mit Mengenelementen und Spurenelementen um die ATI Essentials erweitert.

      Ein Vergleich eines 500 Liter Beckens:
      • Balling: 469 EUR pro Jahr
      • Triton: 802 EUR
      • Sangokai: 1'077 EUR
      • ATI Essentials: 267 EUR
      Im Kostenvergleich sind enthalten:
      - Wasserkosten
      - Salz
      - Basisversorgung
      - zusätzliche Versorgung mit Spurenelementen
      - Wassertests

      Als Preisbasis haben wir uns am Mrutzek Onlineshop orientiert.

      Im Anhang findet ihr das Excel-Worksheet. Ladet es herunter und passt es nach euren eigenen Bedürfnissen an.

      Kostenvergleich Korallenversorgung V6.xls

      Liebe Grüsse
      Andreas und Joel
      120x120x70cm mit TB im Keller, Triton-Methode, 4 AI Sol Blue ,1 Hydra 52 LED, Bubble King 250, Theiling Rollermat Vliesfilter, Abyzz A200, Grotech TEC III NG/EP II, Vertex Deluxe Puratek 200. 3 Zuchtbecken im Bypass und 280 Liter Zuchtanlage. Zucht von Amphiprion Ocellaris. Entwicklung von Zubehör für Aquarianer und Züchter.
    • Hallo Andreas

      Wird bei der ATI Methode Ca nur alle 3 Monate gemessen?

      Der Vergleich zeigt schön auf, wie teuer die komplette Sangokai oder Triton Methode wäre. :wacko: Kenne einige, die aus Kostengründen wieder davon abgekommen sind.

      Interessant fände ich auch noch den Vergleich mit meiner Methode. Balling Light mit Hahnenwasser. Da lacht das Portemonaie und der Fachmann wundert sich... 284€ für 800L.
      Gruss Ben
      Mitglied im VMN

      Seepferdchenbecken, ein Riffbecken und kleine Aufzuchtbecken
      Biete diverse Korallen und Ableger
    • Sali Ben

      Bei den Methoden unterscheiden wir zwei Arten der Messung: Methoden, wo die gängigen Wasserparameter selber gemessen werden (Balling, Sangokai), da haben wir Tests für KH, Ca, Mg, NO3 und PO4 drin. Bei Methoden, wo externe ICP-OES Analysen gemacht werden (Triton und ATI Essentials) haben wir die Kosten für die externe Wasseranalyse drin (eine pro Quartal) und dazu die Tröpfchentests für KH, NO3 und PO4.

      Deine eigene Methode kannst du gut mit dem Worksheet durchrechnen: Nimm die Ballingmethode und setze das Verhältnis der UOA auf 1:1 (Zelle G10). Falls du keine Spuris verwendest, dann setze einfach die Zugabemenge in Zellen D22 und D23 auf Null.

      Gruss
      Andreas
      120x120x70cm mit TB im Keller, Triton-Methode, 4 AI Sol Blue ,1 Hydra 52 LED, Bubble King 250, Theiling Rollermat Vliesfilter, Abyzz A200, Grotech TEC III NG/EP II, Vertex Deluxe Puratek 200. 3 Zuchtbecken im Bypass und 280 Liter Zuchtanlage. Zucht von Amphiprion Ocellaris. Entwicklung von Zubehör für Aquarianer und Züchter.
    • Hallo zusammen,

      den Calciumtest kannst du noch zu den Kosten der Essentials rechnen. Diesen Wert sollte man mindestens 2 mal im Monat selber messen, um zu entscheiden ob Ihr weiter bei der klassischen Dosierung (alle 3 Lösungen gleich dosieren) bleiben könnt oder zur alternativen Dosierung (Dosierung von #1 am KH, #2 und #3 am Ca orientieren) wechseln solltet.

      LG
    • Danke für den Hinweis, Ben.

      Habe das im Worksheet angepasst.

      Gruss
      Andreas
      Dateien
      120x120x70cm mit TB im Keller, Triton-Methode, 4 AI Sol Blue ,1 Hydra 52 LED, Bubble King 250, Theiling Rollermat Vliesfilter, Abyzz A200, Grotech TEC III NG/EP II, Vertex Deluxe Puratek 200. 3 Zuchtbecken im Bypass und 280 Liter Zuchtanlage. Zucht von Amphiprion Ocellaris. Entwicklung von Zubehör für Aquarianer und Züchter.
    • Hallo Zusammen

      Ja die paar Euros für CA Test machen den Braten auch nicht viel runder :)
      Ich habe bei mir CA nur am Anfang zur Kontrolle gemessen, nun schon bald ein Jahr nicht mehr.

      Möchte auch noch anmerken dass das Sheet vom 15ml/100l Basislösung ausgeht.
      In der Praxis reichen mir 10ml/100l mit einem guten Korallenbesatz.
      Fahre das System nun schon gut 1 Jahr so und bin immernoch meine ersten 20l Kanister am aufbrauchen.

      Wieviel ml/100l dosieren die anderen ATI Essentials Anwender bei welchem Besatz?

      Gruess
      Joel
    • Huhu zusammen

      Danke für diese Liste. Momentan mache ich eine "minimal" Version. Da ich kaum Magnesium Verbrauch habe, gebe ich nur KH/CA Puffer hinzu und mache alle 1-2 Wochen einen WW von ca. 10%. ATI Essentiels hört sich in diesem Zusammenhang echt interessant an. Ich glaube ich werde dies einmal ausprobieren. Die Liste hat mir bei dieser Entscheidung nun echt geholfen.

      Gruss
      Steven
      Ich weiss, dass ich nichts weiss und dass weiss ich
    • mushkind schrieb:

      Möchte auch noch anmerken dass das Sheet vom 15ml/100l Basislösung ausgeht.
      In der Praxis reichen mir 10ml/100l mit einem guten Korallenbesatz.
      Hallo Joel

      Bin mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe.
      Ich gebe täglich 400ml Ca Standard-Ballinglösung in mein 980L Misch-/Steinkorallen-Becken mit geschätzten 800 Liter Wasser.
      Das ergibt 50ml/100L täglich und die Korallen (ver-)brauchen es.

      PS: Der Verbrauch ist in den ersten 1,5 Jahren stetig gestiegen.
      Gruss Ben
      Mitglied im VMN

      Seepferdchenbecken, ein Riffbecken und kleine Aufzuchtbecken
      Biete diverse Korallen und Ableger
    • Hoi Ben

      Ja es sind 10ml/100L/Basiselement, von diesen gibt es 3. Ich dosiere bei mir 40ml pro Lösung/Tag + 4 Jodtropfen jede Woche, mein Becken ist halb so gross wie deines. Wenn man es hochrechnet wären das für dein Becken dann 240ml am Tag. Bei mir reicht es nun so, wenn jemand jedoch einen erhöhten Ca verbrauch durch bestimmten Korallenbesatz verursacht dann muss natürlich von den entsprechenden Elementen mehr dosiert werden, wie Ben von ATI weiter oben erwähnt.(alternative dosierung)

      Ich stelle die Dosierung anhand der KH ein und bin von anfänglich 20ml auf 40ml gestiegen mit zunehmendem Korallenbesatz und Wachstum. Nun musste ich die Dosierung schon länger nicht mehr erhöhen.


      LG
      Joel
    • hallo zusammen,

      da ihr ja wisst das ich kein einfacher mensch bin und alles hinterfrage darf ich sagen das die ati-essentiel eine sehr gute und billige meerwasserkomponent ist was auch so ist wie die firma verspricht.
      ich benütze diese elements seit ich vor der veröffentlichung der ati ein probierset bekam. am anfang habe ich noch von hand dosiert mit 50ml per 100liter.
      abgesehen von den anfangsschwankungen kann man nicht viel falsch machen. dan bemerkte ich das mein becken nicht viel magnesium braucht und bekamm ein hoher wert. dan habe ich die alte arka dosierpumpe rausgeholt und fing an die elemente im einzelverbrauch zu testen. ja da habe ich ein bischen geld gebraucht mit den tests von hanna um alles einzupendel.
      in einem jahr mit allem gerechnet für ca. 300 liter komme ich ohne einen wasserwechsel auf 150.- plus minus paar franken. inbegriffen das osmosewasser auch mit dem abfallwasser.
      das einpendeln rate ich auf 14 tage zumachen und nach 2 monaten habt ihr eine gute stabilität der mineralien die ihr braucht. fangen die korallen an zu wachsen wird es dan auch zeit der verbrauch zuerhöhen und das mache ich in 10ml schritte.
      die jetztige dosierung auf 100 liter ist 60ml kh nr.1 /70ml ca nr.2 / 45ml mag nr.3
      da ich ein mischbecken habe muss ich auf gewisse korallen verzichten da die weichkorallen nicht optimal dan sind wen nur sps und lps drin sind.
      die giesemann futura läuft im vollgas blau,royalblau und weiss rot und grün bei 40%.
      bin begeistert von ati.
      bezihe die elements von björn
      Gruss Fischerjoe
      Mitglied im VMN

      Ein paar Aquarien von 5ml bis 280 Liter. (I) Phyto und Zooplankton Kulturen.
      Neid muss man sich erarbeiten,den kriegt man nicht umsonst. Man gönnt sich ja sonst nichts !
    • Hallo zusammen

      Sehr interessante Zusammenstellung, die ihr da gemacht habt.
      Da ich Student bin interessiere ich mich vor allem für eine günstige, jedoch auch funktionierende Methode zur Versorgung eines einfachen kleinen 250-Liter-Beckens. Sangokai fand ich eigentlich sehr spannend aufgrund dem was dahinter steckt. Doch die Kosten schrecken mich jedoch ein wenig davor ab...
      Wie funktioniert deine Methode genau Ben? Und was für eine Versorgung würdet ihr mir empfehlen? Mein Ziel ist es, den Verbrauch zu bestimmen und dann wie Joe die Dosierpumpen die Routine erledigen lassen. Natürlich überprüfe ich noch ab&zu ob sich der Verbrauch geändert hat. Momentan habe ich von einem Bekannten Grotech A,B,C sowie Mg Liquid, KH und Ca ebenfalls von Grotech.

      Liebe Grüsse

      Benjamin
    • Hallo Benjamin

      Joes Begeisterung von ATI teile ich nicht. Ich habe bis vor kurzem, ähnlich wie Joe, die Essentials alle 3 unterschiedlich dosiert (ATI rät unbedingt davon ab), mit dem Resultat das die Spuris, welche Bestandteil der Essentials 3 sind viel zu niedrig waren. Siehe dazu auch der Post: Montiporaplatte bekommt weisse Stellen

      Nun verhalten sich ja die einzelnen Aquarien spannender weise alle sehr unterschiedlich. Ist bei Dir der Verbrauch wie von ATI beschrieben, also Lösung KH=CA=MG oder KH anders als CA=MG, dann scheint mir ATI auch für Dich gut zu sein.
      LG Marc
      :O)